Colombo liegt in einer der etwas höheren Preisklassen, denn Qualität hat seinen Preis. Doch die nette Bedienung, die gute Lage und natürlich das schmackhafte Angebot machen den Preis verständlich. 

Das Lokal ist geschmackvoll eingerichtet, mit viel Auge fürs Detail. Durch die Glasfront, die mehr als die Hälfte der Wände ausmacht, werden die Räume mit viel Licht durchflutet, was sehr hell und freundlich wirkt.

Wir alle kennen die Geschichte von Christoph Kolumbus, dem Seemann aus Italien, der einen neuen Weg nach Indien entdecken wollte, dann aber in Amerika landete und somit den Kontinent entdeckte. Das Konzept des Restaurants basiert genau auf dieser Geschichte des berühmten Kolumbus.  

Im untersten Stock wird die Mediterrane Küche angeboten, da Kolumbus ja in Italien geboren wurde. Hier beginnt die kulinarische Reise. Im Erdgeschoss gibt es Drinks an der Bar, das ist sozusagen der Vertreib, den sie während der Schifffahrt hatten. Zu guter Letzt kann man sich im Obergeschoss den Bauch mit amerikanischem Food, vereint mit einigen Zutaten der mediterranen Küche, vollschlagen. Das ist dann sozusagen das Ende seiner Reise. 

Für jeden ist was dabei. Die vielen verschiedenen vegetarischen Gerichte kommen auch bei uns, den sonstigen Fleischtigern, gut an.

Wenn du jetzt noch indisches Essen erwartet hast, dann müssen wir dich leider enttäuschen, denn genau so wie Kolumbus nie nach Indien gelangte, wird es im Colombo auch kein indisches Essen geben.

 

 colombobaden.ch

Colombo

Bahnhofstrasse 20